Fischeln ist ein liebens- und lebenswerter Stadtteil – das empfinden die meisten Fischelner so. Damit man dort im Alter gut leben kann, auch dann, wenn die körperlichen und geistigen Fähigkeiten nachlassen, haben sich verschiedene Einrichtungen, Vereine und die Kirchengemeinden zusammengeschlossen und das Bündnis „Leben mit Demenz in Fischeln“ gegründet. Auch der Bürgerverein Fischeln ist Mitglied. Dieses Bündnis veranstaltete am Samstag, 11. März, von 14.00 bis 18.00 Uhr in der Markuskirche, Kölner Straße 480, zum zweiten Mal einen Aktionstag für Lebensqualität im Alter.

Fotos BVF

An diesem Nachmittag konnten sich Interessierte an verschiedenen Ständen zu Themen rund um das Alter, vom Wohnen über Freizeitangebote bis hin zu Pflege- und Unterstützungsleistungen, informieren. Vorträge beleuchteten verschiedene Themen wie Autofahren im Alter, Fischelner Demenzlotse und Pflegestärkungsgesetz. Im Anschluss standen die jeweiligen Referenten für Fragen zur Verfügung. Die Besucher beteiligten sich aber auch selbst aktiv werden: Das Tanzbein konnte in einem Tanzworkshop geschwungen werden. Wer Freude am Singen hat, war im Singworkshop richtig. Ein Demenzparcour zeigte den interessierten Besuchern was die Erkrankung für Betroffene bedeutet. Für das leibliche Wohl war auch mit Kaffee und Kuchen gesorgt.