Alte Neusser Straße

Diese Straße stammt vermutlich aus dem 11.Jahrhundert und ist Teil einer uralten Straße, vielleicht sogar der ältesten Durchgangsstraße in Fischeln. Es handelt sich um ein Stück der ehemaligen Straßenverbindung zwischen Geldern und Neuss. Vor 1600 hieß die gesamte Straße Geldernstraße, Hohe Straße und auch Römerstraße. Bei vielen Straßen, die die Bezeichnung Hohe Straße ehemals führten, vermutet man römischen Ursprung.
Nach 1830 erhielt die uralte Geldernstraße eine neue Trasse in Richtung Osterath. Am Südende des Ortes, in Höhe Neuburgshof, wurde die "Kölner Straße" geradeaus geführt. Eine direkte Verbindung nach Osterath wurde geschaffen. Der rechts abzweigende Teil der ehemaligen Geldernstraße führte nun die Bezeichnung "Alte Neusser Landstraße" und ab 1905 den Namen "Alte Neusser Straße" (Gem.-Rats-Beschluß 19.4. 1905).

Im Wegelagerbuch von 1857 heißt es: "Alte Neusser Landstraße, 24 Fuß breit und 1480 Meter lang (1 Fuß = 31 cm). Verbindung zu den anschließenden Acker- und Buschparzellen. Richtung von Norden nach Süden. Der Anfang ist am südlichen Ende des Dorfes Fischeln von der Staatsstraße aus, führt an der Kütterheide vorbei und erreicht das Osterather Gebiet".