Hafelsstraße

Bis zur Eingemeindung lautete der Name "Linnen Straße'. Nach 1929 umbenannt in "Dr.-Hafels-Straße" und 1965 in "Hafelsstraße". Zwischenzeitlich, von 1934 -1945 wurde das Stück von der Niederbruch- bis Ackerstraße "Holzweberstraße' genannt.

Im Wegelagerbuch von 1857 steht: "Linnerweg", "Verbindung zum Niederbroich, Oppum, Linn Uerdingen, 24 Fuß breit und 2.218m lang". Die Straße ist aber noch viel älter. In einem Aufsatz über Linn (Heimat 1979) heißt es: " Die alte Ost-West-Straße und eine von dieser südwärts nach Fischeln abzweigende, wahrscheinlich ebenfalls schon hochmittelalterliche Straße, bildeten die Hauptstraßen der Stadt (Linn)". Hochmittelalter, das war etwa die Zeit zwischen 910 und 1250 n. Chr.

Sanitätsrat Dr. Hafels war 1880 bis 1930 als beliebter Arzt in Fischeln tätig. Er erwarb sich besondere Verdienste als Armen- und Schularzt, wurde vor allem wegen seiner Wohltätigkeit seinen minderbemittelten Patienten gegenüber geachtet und gerühmt. Er war der erste Arzt, der in Fischeln eine Praxis eröffnete. Dr. Hafels, geboren zu Willich am 22.7.1853, starb am 5.12. 1930 in Fischeln, wo er auch bestattet wurde.