Neuburgshof

Eine Straße, die bereits in der Karte von Lentzen 1594 erscheint. Sie wurde 1929 nach dem "Neuburgshof" benannt, der auch "New-borg", "Nyerborg", "Newerborg" und "Nierborg" hieß. Er bestand schon um 1500 und war zuletzt (1950) im Besitz von W. Backes. Von 1905 bis 1929 hieß die Straße "Baakesweg". Das Gut Neuburgshof/ Backeshof ist im Jahre 1951 endgültig verschwunden. Durch Um- und Neubau sind eine Reihe von Sozialwohnungen entstanden. Das Wegelagerbuch von 1857 sagt zu dieser Straße: "Weg von Höchter (Eichhornstraße) nach Dohmen". Er ging früher durch das Feld, das heute der Fischelner Friedhof ist (alter Teil). Der Weg ist inzwischen verlegt und führt zwischen den beiden Friedhofteilen hindurch.