Siemes Dyk

Benannt nach dem "Siemes"-, "Simis-Hof" oder "Zymes-Hof", der schon 1594 bekannt war. Er hatte 1721 noch 11 Morgen Schatzland und war 1860 im Besitz von Michael Daubenspeck. Der Weg führte vom Hof ins Bruch.