Stahlwerkstraße

Lt. Beschluß des Gemeinderats vom 6.11.1905 benannt nach dem "Crefelder Stahlwerk" auf Fischelner Boden, mit dessen Bau im März 1900 begonnen wurde. 1926/27 schlossen sich acht Stahlwerksgesellschaften zusammen. Die "Crefelder Stahlwerke" hießen nun "Deutsche Edelstahlwerke", die wiederum seit ca. 1975 die Bezeichnung "Thyssen Edelstahlwerke TEW" tragen. Im Wegelagerbuch von 1857 ist der Weg als "Heideweg' eingetragen.