Wehrhahnweg

Die Gemeinnützige "Siedlungs-Baugenossenschaft Neuland" errichtete um 1952 die 'Neulandsiedlung', mit etwa 400 Wohneinheiten. Der Haupt- und Finanzausschuß beschloß am 10.5.1954, eine der neuen Straßen 'Wehrhahnweg' zu nennen. - Wehrhahn, Wehrhagen, Dwerhagen, das bedeutet Verteidigungswall mit einer lebenden Wallhecke, und hier eine Erinnerung an die Landwehr, die nach 1300 als Grenze zwischen "Kurköln" und der "Herrlichkeit Moers" entstand. Um 1765 gab es in der Nähe schon einmal die Bezeichnung 'Am Wehrhahn'.