Wilhelmstraße

Die Straße wurde 1904 angelegt. Sie bekam ihren Namen nach Kaiser Wilhelm l., der zu der Zeit sehr "in Mode" war. Kaiser Wilhelm hat die Tanzhusaren 1906 nach Krefeld geführt.
Nach Bürgermeister Stefen - wie allgemein angenommen - sicher nicht benannt; dieser war erst knapp fünf Jahre in Fischeln.
An der "Wilhelmstraße" wurde auch 1904, auf einem von der Kath. Kirchengemeinde erworbenen Grundstück, eine Evangelische Schule gebaut. Die Straße war damals kaum 200 m lang. Sie endete bis 1969 im Feld.