News

Runder Tisch Verkehr

Das Verkehrschaos in unserem "Dorf" wird täglich größer und gefährlicher. Viele Fischelner haben sich bei unserer Umfrage mit Anregungen und Hinweisen zu allgemeinen Verkehrssituation gemeldet. Die neuen Baugebiete sind in einem fortgeschrittenen Planungsstadium. Wann kommt die "Umgehungsstraße"? Wie wird sich der Baustellenverkehr abwickeln lassen? Wie verändert sich die Infrastruktur im Ort? Der Bürgerverein hat im Dezember zu einem "Runden Tisch" eingeladen. Eine Reihe von Vorschlägen wurde diskutiert. Viele Maßnahmen müssen ineinandergreifen, um für Fischeln eine Entschärfung der Verkehrsproblematik zu bringen. Der Bürgerverein wird in 2019 zu weiteren Gesprächsrunden auch Vertreter der Verwaltung einladen. Wir möchten ausloten, was "machbar und sinnvoll ist“. Ziel ist ein schlüssiges Gesamtkonzept für die Verkehrslenkung durch Fischeln. Gerne nehmen wir Ihre Wünsche und Anregungen auf. Mehr dazu....

Schlaglöscher in Fischeln

Wenn die Straßen mit Schlaglöcher gespickt sind, kann das für Autos und Fahrradfahrer schlimme Folgen haben. Oft sieht man sie zu spät, wenn es dunkel ist oder die Straße unübersichtlich ist. Die Verwaltung beginnt in jedem Frühjahr mit dem Ausbessern der Schlaglöcher. Nicht selten wird aber nur notdürftig geflickt, da auch die "Mittel" begrenzt sind. Immer wieder erreichen uns Nachrichten von Fischelnern die mit dem Rad gestürzt sind. Wir wollen helfen, damit die Verwaltung ihre Teams in Fischeln rationeller einsetzen kann. Senden Sie uns bitte einfach ein Foto (per Handy reicht) von Ihren "Schlaglöchern" in Fischeln mit näheren Positionsangaben per Mail, wir leiten die Bilder an die zuständigen Stellen der Verwaltung weiter. Dass beste Bild wird prämiert.
Unser Bild zeigt ein Beispiel auf der Willicher Str., Höhe Haus 5d. Weitere Bilder vom unteren Teil der Erkelenzer Str. wurden uns schon gemeldet.

Zusätzliche Verkehrsbelastung

Fragen zur umstrittenen Abfallanlage, die im Gewerbegebiet Fichtenhain (Breuershofstr.) entstehen soll, wurden von der Verwaltung in der Sitzung der Bezirksvertretung Fischeln am Dienstag, 5. Februar, beantwortet.. Die parteilose Bezirksverordnete Karin Lattrich hatte der Stadt in der letzten Sitzung des alten Jahres einen entsprechenden Fragenkatalog mit auf den Weg gegeben, den die Experten nun bearbeitet haben. Künftig sollen täglich bis zu 50 Lastwagen der Betreiberfirma zusätzlich durch Fischeln fahren. Dies muss durch entsprechende Maßnahmen verhindert werden. Setzt sich die Verwaltung über Proteste der Anwohner einfach hinweg?. Lesen Sie hierzu den Artikel in der RP. Auch der Bürgerverein hatte Widerspruch eingelegt und rechtliche Bedenken vorgetragen. In der Bezirksvertretung Fischeln wurde jetzt über die Genehmigung der Anlage berichtet. Mehr dazu...

Mobilitätskonzept Krefeld gestartet

Seit einiger Zeit wird von einem Mobilitätskonzept für Krefeld gesprochen. Schließlich ist die Stadt Krefeld Mitglied im Zukunftsnetz Mobilität NRW. Was bedeutet dies für Krefeld und für Fischeln für die unterschiedlichen Wünsche und Entwicklungen bei der Parkraumnutzung, dem ÖPNV, der Fuß- und Radwegeplanung? Am 12. März war unter dem Motto: "Was geht? - Was fährt? - Was radelt?" die offizielle Auftaktveranstaltung in den Räumen der SWK. Selbstverständlich war auch der Bürgerverein vertreten. Zusätzlich ist ein Online-Portal freigeschaltet. Hier können die Bürger sich informieren und Vorschläge einbringen und diskutieren. Der 18. Mai bringt eine Ideenwerkstatt. Im Juli 2019 ist die erste Phase abgeschlossen und soll im September den politischen Gremien präsentiert werden. Es folgt bis zum Sommer 2020 Phase zwei mit weiteren Bürgerveranstaltungen im Herbst 2019. Im Sommer 2020 beginnt die konkrete Umsetzung

Fischeln Südwest

Im Rahmen der Offenlegung der Bebauungspläne haben wir unsere Stellungnahme eingereicht. Der Bürgerverein Fischeln begrüßt die weitere Entwicklung des Ortsteils Fischeln mit Wohnprojekten, sofern im Voraus die notwendige Infrastruktur für Verkehr (PKW, LKW, ÖPNV, Fahrrad- und Fußwege) geschaffen wird. Entsprechend fordert der Bürgerverein die frühzeitige Realisierung einer umfassenden Umgehungsstraße vor Baubeginn um weitere Belastungen des Fischelner Ortskerns zu vermeiden und ggf. auch einen ersten Beitrag in Richtung Verkehrsreduzierung im Ortskern zu leisten. Allgemein bittet der Bürgerverein die verantwortlichen Stellen, bei weiteren Baumaßnahmen/ Planungen wie z.B. (Innenraumverdichtung, Gewerbeansiedlung, Neubaugebiet Plankerheide etc.) die Auswirkungen auf den Ortskern im Zusammenhang zu berücksichtigen. Mehr dazu...

Weg am Bunker vorbei

Der Weg am Bunker vorbei war für viele Kinder bei Regenwetter auf dem Weg zur Schule ein stetiges Ärgernis. Abhilfe war in der Vergangenheit nicht einfach möglich. (Eigentumsverhältnis des Weges, auch der Verkauf an die Stadt scheiterte). Auch viele Senioren beklagten immer wieder die Seenlandschaft, schließlich bestand für die Rollator-Nutzung Sturzgefahr.

Jetzt hat der Bürgerverein Herrn Hambloch angesprochen und um Hilfe gebeten. Spontan wurde der Generalunternehmer für den Bunker, Firma Verfuß, tätig. Das Vorher/Nachher Bild zeigt die erfolgreiche Aktion. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten.

Umbau startet bald

Wie die Lokalpresse berichtete, sind Sanierung und Fertigstellung der Barrierefreiheit für das Fischelner Rathaus zum April 2020 geplant. Seitens der Verwaltung wird bis zum 25. 02. ein Zuschussantrag bei der Bezirksregierung Düsseldorf eingereicht. Mit diesem wären 90 % der veranschlagten Baukosten in Höhe von 650.000 Euro zuschussfähig. Da mit dem Bewilligungsbescheid noch vor den Sommerferien 2019 gerechnet wird, wäre der Baubeginn im September 2019 nicht gefährdet. Auch zwei Parkplätze sind in Nähe der Rampe geplant. Bürgbüro und Polizeidienststelle und Ratssaal werden auch in der Umbauphase genutzt werden können. Auf jeden Fall wird das Aktionsbündnis die weiteren Meilenstein-Termine im Auge behalten und ggf. nachhaken. Die Pläne können im Rathaus eingesehen werden. (Quelle FiWo)

Sitzungen der Bezirksvertretung

In der Sitzung der Bezirksvertretung Fischeln am 05.02.2019 wurden wieder aktuelle Fischelner Themen besprochen (Verlegung der Gaspumpenstation, Unterflur-Abfalcontainer Marienplatz, Abfallbeseitigungsanlage Breuershof usw,) In der Sitzung am 20.03.19 geht es um ein „integriertes Handlungskonzept“ für Fischeln, das nach Willen der Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen auf den Weg gebracht werden soll. In einer Beschreibung der Ist-Situation auf Grundlage der Erhebung und Auswertung aktueller Einwohner-, Verkehrs- und Wohngebäudedaten“ sollen kurzfristig „Leitziele für die Themenbereiche, Wohnen, Verkehr, Einzelhandel, Gewerbe, Naherholung, Bildungs- und Vereinsinfrastruktur“ entwickelt werden. Eine Bürgerbeteiligung wird ebenfalls angeregt. Hierzu hatte der Bürgerverein bereits auf Basis seiner Umfrage zu einem "Runden Tisch" eingeladen und ein umfassendes Verkehrskonzept gefordert. Mehr dazu...