Sterckenhofweg

An der Anrather Straße entstand ein neues Gewerbegebiet. Eine der neuen Straßen erhielt am 19.11.1979 vom Hauptausschuß die Bezeichnung 'Sterkenhofweg'.
Dieser Hof bestand schon 1463. Er war im Besitz des Bauern Heincken Sterck. Zu ihm gehörten 46 Morgen Schatzland (Schatz = eine Art steuerliche Abgabe) und 10 Morgen freies Land. Um 1650 waren es noch 26 Morgen Schatzland und 10 Morgen freies Land. Der Hof wurde immer kleiner (Erbteilung). In den Einwohnerlisten von 1822 und 1844 ist der Name Stercken nicht mehr vorhanden. Um 1860 erscheint als Eigner Heinrich Perbir.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Website-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.