Mobilitätskonzept

Mobilitätskonzept Fischeln, Informationsveranstaltung am 21.09.2020

Die Stadt Krefeld erarbeitet derzeit ein Integriertes Mobilitätskonzept. Mit diesem Konzept soll die Grundlage für die zukünftige Verkehrspolitik in der Stadt geschaffen werden. Es gilt dabei, die stadtverträgliche Mobilität zu fördern, bei der gleichzeitig die Belange aller Verkehrsträger berücksichtigt werden. Auf der von uns organisierten Informationsveranstaltung am Zunftbaum am 21.09. konnten zahlreiche Besucher sich aktiv beteiligen. Die hohe Bürgerbeteiligung ist offenbar auf unsere Vorarbeiten zurückzuführen. Die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Verkehr" hatten bereits seit längerem Interviews durchgeführt, Befragungen gestartet und in der Bezirksvertretung deutlich zu den Problembereichen Stellung bezogen. Wir haben auch in den Arbeitskreisen zum Mobilitätskonzept bei der Stadt stets "Fischelner Interessen" vertreten. Jetzt geht es bei uns in Fischeln um konkrete Maßnahmen. Mehr dazu...

Konkrete Maßnahmen wurden diskutiert

Vorschläge wurden aufgenommen

Foto HEH, FiWo

Foto HEH, FiWo

Unter Leitung von Dr. Karl-Werner Böttges standen zwei Mitarbeiter der Stadt, drei Teammitglieder eines Planungsbüros und natürlich kundige Vertreter des BV den Bürgern Rede und Antwort. Es ging darum konkrete Maßnahmen für Fischeln zu beschreiben. Auch die Radinfrastruktur war ein Thema. Fischeln hat in vielen Punkten Nachholbedarf.

Dietger Schroers, Vorstandsmitglied im BV und Verkehrsexperte: Die Bürger Klagen bei unseren Umfragen "Fischeln platzt zu bestimmten Zeiten jetzt schon aus allen Nähten, ständig wird erweitert, kommen Gewerbe und Wohnhäuser dazu, aber die Infrastruktur für den Verkehr bleibt unverändert".

Mobilitätskonzept der Stadt - Ihre Vorschläge?

Dokumentation der zweiten Online Beteiligungsphase (24.01 – 21.02.2020) für den Vertiefungsbereich Fischeln

Handlungsfeld: Stadtentwicklung und Regionale Kooperation

  • Kölnerstr.: Klimaresistente Bäume, Freigewordene Fläche als Grünfläche nutzen, Barrierefreie Straßenbahnhaltestelle

  • Kölnerstr. (ab Rathaus Richtung Friedhof): Bau einer Quartiersgarage

  • Kölnerstr./Anratherstr.: Am Zunftbaum als Platz gestalten (Abgesenkte Bürgersteige, Vorrang für Fußverkehr, Sitzmöglichheiten)

  • Fischelner Bruch: Instandsetzung des Naherholungsgebiets (Wege in schlechtem Zustand)

  • Anrather-, Kölner- und Hafelsstr.: Zebrastreifen

  • Erkelenzerstr.: Verdichtung des ÖPNV-Taktung (Buslinien 60/61 alle 30 min u.a.)

  • Anratherstr./Höhe Krützboomweg: Zebrastreifen

  • Willicherstr.: Neue Wohngebiete nur, wenn diese Kfz-frei sind

  • Wilhelmstr.: Photovoltaikstandorte fördern

  • Hafelsstr./Domenstr.: Tempo 30

Handlungsfeld: Fließender Kfz-Verkehr

  • Kölnerstr.: Längere Ampelschaltung; Ampelvorrangschaltung für ÖPNV und Fußgänger; Realisierung der Umgehungstr. Süd-West zur Entlastung der Kölnerstr.; Halteverbot zwischen Hafelsstr. und Hees; Entlastung durch Umleitung des Verkehrs auf Eichhornstr.-, Raderfeld, Wilhelm- und Phillip-Reisstr; Fahrradstreifen; in den Parkbuchten Fahrradbügel und Sitzmöglichkeiten anbieten; durchgehende Parkscheibenregelung; keine Ladestationen für E-Autos, sondern nur im Umfeld; Lade-/Parkzonen für Pflege- und Lieferdienste; Anbindung an die Straßenbahn durch Radinfrastruktur

  • Kölnerstr./Höhe Sparkasse: Zebrastreifen (3)

  • Kölnerstr. (Zwischen Rathaus und Clemensstr.): Durchgangsverkehr um den Ort leiten; Reduzierung der Parkbuchten; ÖPNV/Bürgerbusse ausweiten; Markierung des Fahrradweges

  • Kölnerstr./Höhe Wilhelmstr. und Eichhornstr.: Kreisverkehr

  • Kölnerstr./Neusserstr.: Markierung für Radfahrer

  • Ecke Kölnerstr./Wedelsstr: Ampelvorrangschaltung für Fußgänger

  • Willicherstr.: Ausbau der Radspur auf dem gesamten Straßenverlauf

  • Willicher-/Rosenstr.: Umleitung des Verkehrs über Hannixweg/Erkelenzerstr.

  • Plankerheide: Primär hier neues Baugebiet realisieren (2)

  • Kimplerstr: Erneuerung des Straßenbelags; als Umgehungsstraße für Kreuzung Rathaus/Anratherstr. Einrichten

  • Wedelsstr./Wolferstr: Engpass für PKW und Lieferfahrzeuge beim Abbiegen

  • Hafelsstraße: Tempo 30 (4); Entlastung des Verkehrs durch Einbindung der Johannes-Blum-Str.

  • Hafelsstr./Anratherstr.: Zebrastreifen

  • Hafelsstr./Höhe Heiligenweg: Zebrastreifen

  • Fischelner Bruch: Instandsetzung des Naherholungsgebiets (Wege in schlechtem Zustand) (2)

  • Kreuzung Rathaus Fischeln: Entlastung der Kreuzung durch neue Einbahnstraßenregelung (3)

  • Kreuzung Weidenröschenweg/Arnold-Mock-Str: Öffnung der Fußwege für Radfahrer

  • Clemenstr: Haltestelle Clemensstr. Barrierefrei

  • Kütterweg: Taktverdichtung Buslinien 60/61

  • Ausfahrt Osterath: Park & Ride an der U76

  • Anratherstr./Rosenstr.: Zebrastreifen

  • Oberbruchstr.: Bestehende Straße verbreitern und Straße bis Kreisel/Ortseingang im Süden verlängern

  • Am Germannshof: Straße verlängern zur Entlastung der Wohngebiete

  • Rosenstr./Höhe Vaassenweg: Zebrastreifen

  • Fischeln allgemein: Sanierung der Straßen und Radweg; mehr Kontrollen der Verkehrsteilnehmer; alle Mobilitätsformen berücksichtigen

Quelle: Dokumentation Stadt Krefeld (Auszug) Omid Nowzamani nowzamani@zebralog.de und Samira Beck beck@zebralog.de

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.